10.06.2018

Blaue Unterstützung hält roten Eber am Laufen

Nach rund einjähriger Vorbereitung übten am 8. und 9. Juni rund 2500 Einsatzkräfte aus ganz Bayern und dem benachbarten Tschechien einen großflächigen Waldbrand in Chamerau nebst kleineren Unglücksfällen im Umfeld. Für einen kleinen blauen Farbklecks sorgten fünf THW-Ortsverbände, die sich hauptsächlich um logistische Unterstützung im Hintergrund kümmerten.

Freitag, 8. Juni:

Erster Einsatzauftrag für die Helfer aus Cham war das Errichten einer Schlauchbrüce aus EGS, um eine der Zufahrten zur Einsatzstelle trotz querender Schlauchleitungen zu ermöglichen. Vier Meter Durchfahrtshöhe bei sechs Metern Portalbreite waren die Vorgabe, um das Wasser aus bis zu zehn Schläuchen über die Straße zu bringen. Alles in allem eine knifflige Aufgabe, welche die Chamer THWler nicht nur beim Aufbau ins Schwitzen brachte. Technischer Zug samt Logistikkomponente machten sich auf den Weg und konnten nach rund drei Stunden Vollzug melden.

Parallel dazu rückten bereits die Kameraden aus Roding an, um mit ihrer Fachgruppe Beleuchtung den Kameraden der Partnerorganisationen im Bereitstellungsraum in Chamerau sicheres rangieren und parken zu ermöglichen.

In der Zwischenzeit war Unterstützung für Samstag aus den Ortsverbanden Amberg, Laaber und Oberviechtach in der Chamer Unterkunft eingetroffen.

Fahrzeuge:
Heros Cham 21/10 MTW
Heros Cham 22/51 GKW
Heros Cham 24/54 MZKW mit Tiefladeanhänger
Heros Cham 63/63 Krankipper mit WB-Rüst
Heros Cham 86/73 BRMG

Heros Roding 21/10 MTW
Heros Roding 32/33 MLW Beleuchtung
Heros Roding 24/34 MLW B2

Samstag, 9. Juni:

Früh aufstehen hieß es für die THWler am Samstag. Pünktlich und sechs Uhr traf man sich, um gegen sieben Uhr im Chamerauer Bereitstellungsraum einzutreffen. Die Aufgaben für den zweiten Übungstag waren vielfältig:

Gleich zu Beginn unterstützen die beiden Bergungsgruppen die Feuerwehren beim Belegen der Schlauchbrücke. Insgesamt acht Schlauchlagen wurden über das Portal gelegt, um Wasser zur Brandbekämpfung und zur Speisung der Hubschrauber an das Geschehen heran zu bringen.

Die insgesamt sechs Tanktrupps wurden auf die Bereitstellungsräume verteilt und versorgten die aus ganz Bayern und dem benachbarten Tschechien angereisten Hilfeleistungskontingente mit dem notwendigen Diesel oder Benzin. Sicherheitshalber waren drei hochgeländegängige Unimogs eingesetzt, um auch Betankungen der Wasserfördersystemeoder Pumpen im Gelände zu ermöglichen. Als besonders "durstig" erwiesen sich dabei die Tatra Großtanklöschfahrzeuge sowie die beiden Löschpanzer aus dem Nachbarland. Von der THW-UEAL Tanklogisik wurde auch ein weiteres Tankfahrzeug der Feuerwehr mitgeführt.

Parallel dazu zeigten die Kameraden vom Dachauer THW mit ihrem Abrollbehälter Tiefbau die Rettung Verschütteter aus einer Baugrube und einem Schacht. Nach dem Sichern des Baggerlochs gegen Nachrutschen wurde die verletzte Person mittels Dreibein aus seiner misslichen Lage gerettet.

Gegen elf Uhr ereilt die 1. Bergungsgruppe des THW Cham der Alarm zu einem Busunfall. Nach Frontalcrash mit einem PKW wurde der Bus von einer Brücke geschleudert. Gemeinsam mit Helfern von Feuerwehr, BRK, Wasserwacht, DLRG und Unterstützung aus der Luft retten die Chamer THWler über 20 Verletzte aus dem Fahrzeugen. Vor Ort werden die Patienten in einem etra vom BRK errichteten Behandlungsplatz erstversorgt.

Den ganzen Tag über stand ein GKW des THW Roding nebst dem Chamer MZKW für Sonderlagen und mit Rüstholzreserve in Bereitschaft - Einsatz war glücklicherweise keiner zu bewerkstelligen.

Seinen Abschluss fand der Samstag im Abbau des EGS mit tatkräftiger Unterstützung aus Roding.

Ein besonderer Dank gilt neben unseren Helferinnen und Helfern an die Unterstützung aus den Ortsverbänden Roding, Amberg, Laaber, Oberviechtach und Regensburg.

Danke, dass wir dabei sein durften!

Fahrzeuge:

Heros Cham 62/21 KdoW
Heros Cham 21/10 MTW
Heros Cham 22/51 GKW
Heros Cham 24/54 MZKW
Heros Cham 63/63 Krankipper
Heros Cham 63/32 MLW Unimog
Heros Cham 86/73 BRMG
Heros Cham 86/31 MLW I
3x Mobiltanstelle Diesel/Benzin

Heros Roding 21/10 MTW
Heros Roding 32/33 MLW Beleuchtung
Heros Roding 24/34 MLW B2

Heros Amberg 86/32 MLW Unimog & Tank 1000L Diesel

Heros Laaber 63/46 Unimog Kran & Tank 1000L Diesel

Heros Oberviechtach 31/34 MLW IV & Tank 1000L Diesel

Fotos: THW Cham/KFV Cham

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: